24. November 2021

Baustellenbericht Umbau einer Montagehalle in ein Ausbildungszentrum der Firma WAGO

Trotz erneuter Einschränkungen durch die Pandemie gehen die Umbauarbeiten in der ehemaligen Montagehalle zu einem Ausbildungszentrum bei der Firma WAGO zielgerichtet voran.

Neben den logistischen Aufgaben einer offenen Baustelle, stellen strengere Anforderungen an die Sicherheitstechnik und Gesundheitsvorsorge während der Umbaumaßnahme, eine Steigerung der Aufgaben in der Baurealisierung dar. Die gleichzeitig stattfindenden Ausbauarbeiten Trockenbau, Haustechnik mit Beleuchtungs-, Lüftungs- sowie Kühltechnik und Malerarbeiten sorgen für erhöhten Koordinierungsaufwand auf der Baustelle.

Trotz der aktuellen Lage und der damit verbundenen Erschwernisse kann das Vorhaben, ein Ausbildungszentrum als Kombination aus Werkstatt, Büros, Kommunikations- und Laborräumen, für eine zeitgemäße Lehr- und Lernumgebung, für die kaufmännischen und technischen Auszubildenden sowie für die dualen Studierenden bei der Firma WAGO, auf die Zielgerade gehen. Erste Arbeitsplätze im neu gestalteten Werkstattbereich des Ausbildungszentrums WAGO können bereits in Betrieb genommen werden.

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde das Gebäude auf Rohbau zurückgebaut, geöffnete Fassadenbereiche wurden mit neuen Fenstern geschlossen, die Dachflächen wurden saniert und mit runden Dachkuppeln versehen. Momentan wird ein neues Eingangsgebäude errichtet.

Das Ziel, das Ausbildungszentrum zum Frühsommer des Jahres 2022 fertig zu stellen, wird nach wie vor angestrebt und bündelt alle Anstrengungen. Pape Architekten AG freut sich auf ein gutes und erfolgreich gebautes Ergebnis.